0:00
0:00

20-22 Unbestreitbare Dogmen sind die gefährlichste Art von Lüge. (SRI AUROBINDO)sinn-volles

Unser Raum für Berührung ist ab sofort für Massagen wieder geöffnet!

Wir haben uns für Klarheit entschieden - für unsere eigene Planungssicherheit, die der mit uns verbundenen Seminarhäuser & -räume
und für Eure - und setzen daher unsere Veranstaltungen bis einschließlich 31.08.2020 aus.

Ausnahmen sind das Basis-Seminar Tantra intensiv (03.-05.07.2020) und das 11. Toskana Seminar It's my life 2020 (01.-08.08.2020) -
sofern es die allgemeinen und Reisebeschränkungen zulassen, sollen diese beiden Seminare unbedingt stattfinden!

Tantra Massagen - und mehr ...

Lass Dich berühren … vor allem in Deinem Herzen … über Deinen Körper zu dem, was in Dir ist ...

Bei uns findest Du, wonach sich Dein Herz sehnt und was Dein Körper braucht - ehrlich und liebevoll, in einem liebevoll gestalteten Ambiente - komme mit Deinen Wünschen und Sehnsüchten - auch mit Deinen Grenzen, die von uns respektiert werden.

Wähle zwischen Tantra Massage, Tantra Nui, Tanahata - und mehr ...

Klicke einfach auf Tantra MASSAGEN in der Menue-Zeile oben oder gehe auf:
https://tantra-massagen-muenchen.de.

 

Zeit für Gespräche - oder auch mehr!

Manchmal tut es der Seele gut, wenn wir über Themen, die uns beschäftigen einfach nur sprechen, uns dabei Rat holen oder einfach eine andere Sicht der Dinge gespiegelt bekommen. Egal in welcher Phase Du Dich gerade befindest – wir bieten Dir Zeit für ein Gespräch an, das Dich vielleicht weiterbringt oder auch nur erleichtert.

Gerne kann diese Gesprächszeit auch kombiniert werden mit einer Tantra Massage – ganz individuell, wie Du es für Dich fühlst.

Grundsätzlich finden solche Gespräche in unserer Praxis statt – einem geschützten Raum, abseits Deiner Alltagsumgebung – wir können den Gesprächsraum jedoch auch auf einen anderen Ort verlagern – so, wie es für Dich passt. Mehr …

Unser Lebens-Raum

Herzlich willkommen im Institut Lebens-Raum - dem Tantra Zentrum München®

Lass Dich von uns ein kleines Stück begleiten auf Deinem Weg zu Deinem persönlichen Glück - denn genau das bedeutet Tantra.
Es ist auch und vor allem ein Weg des persönlichen Wachstums und der Selbst-Erfahrung, der Achtsamkeit und der Lust am und auf das Leben - lass Dich ein auf ein lebendiges Tantra ...

Sei ganz Du selbst - wir unterstützen Dich in Deinem Selbst-Konzept und helfen Dir dabei Deine Selbst-Verantwortung, Deine Selbst-Liebe, Dein Selbst-Bewusstsein ... zu stärken - für mehr Lebens-Freude, Lebens-Lust, Lust auf Leben, Lust auf Männlichkeit und Weiblichkeit ...

Was Du von uns erwarten kannst / was Dich bei uns erwartet. ist ... 

Tantra auf der Grundlage des Vijnana Bhairava Tantra

Körperarbeit, Verehrungsrituale auf der Grundlage unseres Konzeptes der
    Kunst der Berührung

Achtsamkeits- & Bewusstseins-Schulung

Natur-Rituale

Lösungsfokussierte Beratung

Unterstützung Deines Selbst-Konzeptes

Lass Dich berühren - vor allem im Herzen und in Deiner Seele - und wenn Du möchtest, auch körperlich. Genieße unsere Lebens-Raum Tantra Massage, Tanahata oder Tantra Nui® - Du kannst von dem, was Du nicht fühlst, nicht reden ...

Wir freuen uns auf Dich.

Jutta & Ralf.

 

KB - Basis-Seminar Kunst der Berührung 2020 - ABGESAGT!

Hand_6556984_XS
Kategorie
Kunst der Berührung
Datum
Samstag, 16. Mai 2020 10:00
Veranstaltungsort
Lebens-Raum / Adelsbergstr. 2 - Adelsbergstr. 2
81247 München/Obermenzing
Teilnehmer:
für Frauen, Männer und auch Paare
Voraussetzungen:
keine - dieser Tag ist jedoch Voraussetzung für die Teilnahme an KB1 / KB2
Energieausgleich:
145 € / Teilnehmer(in), 280 € / Paare
Anmeldung:
Anmeldeformular
persönliches Wachstum:
+++
Körperlichkeit / Berührung:
+++
Dauer:
10:00 - ca. 18:00

Mit diesem Seminar möchten wir Berührungen auf eine neue, intensive Basis stellen, möchten, dass Du erfährst und damit verstehst, was Berührungen auslösen können, welche Berührung wie wirkt, wie Du im Körper eines Menschen lesen kannst – welche Gefühle auch in Dir durch Berührungen ausgelöst werden können … wir möchten, dass Du Berührungen als heilend, heilsam und auch heilig erlebst, dass sich in der Berührung – berühren und berührt werden – Deine Kreativität entfaltet, als würdest Du mit jeder Berührung ein neues Kunstwerk erschaffen, eine neue Symphonie komponieren, einen neuen Tanz choreographieren … es geht für uns um die Kunst der Berührung – nicht mehr und nicht weniger – und auch Du kannst diese Kunst spüren und fühlen und damit die Voraussetzungen schaffen für wahrhaft tiefgehende, liebevolle tantrische Begegnungen …

Hier kannst Du nicht nur erfahren und lernen, was meditative Langsamkeit bedeutet, sondern darfst auch spüren und fühlen wie es sich anfühlt ganz bewusst zu berühren und berührt zu werden. Was gehört dazu, damit ein tantrisches Ritual – oder auch jede andere körperliche Begegnung – zu einem besonders intensiven Erlebnis wird, welche innere Haltung solltest Du mitbringen, was bedeutet eigentlich Sinnlichkeit?

Der Inhalt dieses Seminars sind unterschiedliche Berührungsqualitäten, die innere Haltung im Geben und Empfangen, Kommunikation – bewusst Ja zur Berührung sagen, oder auch nein – mit allen Sinnen dabei sein, sinnlich berühren, … und bei all dem darfst Du in zahlreichen Übungen wirklich spüren und fühlen und darfst Deine eigene Kreativität im Bereich Berührung entfalten …

Dieses Basis-Seminar ist offen für Frauen und Männer (Singles) und auch Paare. Paare sollten ein wenig Offenheit für Begegnungen (auch Berührungen) mit anderen Menschen mitbringen. Für Paare, denen diese Offenheit schwer fällt, bieten wir ca. alle 2 Monate ein Basis-Seminar nur für Paare an ...


Zur Anregung einige Passagen aus: Der unberührte Mensch (Cem Ekmekcioglu, Anita Ericson):

„Wir alle brauchen Halt im Leben. Dieser Halt gibt uns Geborgenheit. Und nur wer berührt wird, kann auch gehalten werden. Berührungen geben uns Halt in der Unendlichkeit des Seins – wir brauchen sie wie die Luft zum Atmen – sie sind die Basis für unser seelisches Wohlbefinden. Es gibt keinen Menschen, der das Bedürfnis nach körperlicher Nähe und Geborgenheit nicht hat.

Berührung ist die erste Sprache, die wir lernen und sie bietet uns eine Fülle von Ausdrucksmöglichkeiten, die beim Gegenüber schneller und intensiver ankommen, als jede andere Form der Verständigung. Über Berührung vermittelte Botschaften haben eine direkte Wirkung – und während sich Gefühle nicht immer leicht in Worte fassen lassen, transportiert eine Berührung Emotionen sehr zuverlässig. Und weil Berührungen an Bereichen unserer Seele rühren können, zu denen wir sonst kaum Zugang finden, sind sie sehr mächtig. Oft sind wir uns dessen nicht bewusst – und deshalb treffen uns Gefühle, die durch Berührungen hervorgerufen werden, oft völlig überraschend.

Berührungen wecken die Lebensenergie und bringen sie in Bewegung, in Fluss. Berührungen regen die Selbstheilungskräfte an und führen zu einer Wiederherstellung des energetischen Gleichgewichts und zur inneren Balance. Wenn wir mehr auf Berührungen achten, sie einfließen und auch zulassen, fällt uns vieles im Leben wesentlich leichter. Und dabei geht es nicht im Physiotherapie oder Wunderheilung. Es geht um sanfte Berührung – um Berührungen, die die Seele berühren und den Fluss der Lebensenergie unterstützen.

Unsere Haut ist das größte unserer Sinnesorgane. Sie ist unsere fühlende Hülle. Die Sensibilität ist allerdings nicht überall im Körper gleich. Besonders dicht sind Berührungsrezeptoren an den Fingerspitzen, den Brustwarzen und im Intimbereich – in diesen Bereichen empfinden wir besonders intensiv.

Allerdings ist die Empfindsamkeit nicht bei allen Menschen gleich – sie ist individuell sehr verschieden. Männer und Frauen reagieren unterschiedlich auf Berührungen. Jeder Mensch ist und fühlt anders und hat zudem seine eigene Berührungsgeschichte. Auch ist die Bewertung einer Berührung in positiv oder negativ ebenfalls von vielen Faktoren abhängig und sehr individuell. Ein wichtiges Kriterium ist die Geschwindigkeit, mit der die Haut berührt wird. Langsame Berührungen werden tendenziell als angenehmer empfunden, als schnellere Berührungen. Und angenehme Berührungen zeigen ein hohes Suchtpotenzial …

Eine warme Hand, ein warmes Öl, ein warmer Raum, die Sonne … erzeugen eine offene, positive Grundeinstellung. Ebenso beeinflussen das Gewicht (der Druck) und die Oberflächenbeschaffenheit von Materialien, Gegenständen, Hände … das persönliche Empfinden. Leichte, warme und weiche Gegenstände strahlen eher Sympathie, Geborgenheit und Wohlbefinden aus, während Gewicht (Druck), Härte und Kühle eher mit Vernunft, Beharrlichkeit oder auch Macht assoziiert werden.

Berührungen dringen tief in unser Unterbewusstsein – sie haben uns viel zu sagen. Berührungen können Vertrauen schaffen ...“

 
 

Alle Daten

  • Samstag, 16. Mai 2020 10:00
  • Samstag, 13. Juni 2020 10:00

Powered by iCagenda

white_important.png

Vorübergehender shut-down

mit der ersten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Bayerischen Staatsregierung (BayIfSMV) vom 15.03.2020 wurden Veranstaltungen untersagt – ohne jegliche Einschränkung und ohne Nennung eines Datums, wie lange dieses Verbot gelten soll. Auch mit der 4. BayIfSMV vom 05.05.2020 hat sich daran nicht viel geändert - Veranstaltungen sind weiterhin weitestgehend untersagt.

Wir haben uns unsererseits für einen zeitlich begrenzten „shut-down“ entschieden und setzen unsere Veranstaltungen bis 31.08.2020 aus - mit wenigen Ausnahmen!

Insbesondere liegt uns das Toskana-Seminar Anfang August sehr am Herzen – allerdings sehen natürlich auch wir, dass die Chancen nicht besonders gut sind, sofern die aktuellen Reisebeschränkungen aufrecht erhalten werden. Podere le Capannacce ist zwar nicht direkt betroffen - allerdings von den allgemeinen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen und von zahlreichen Seminarstornierungen ebenso schwer gebeutelt.

Wenn Du Dich für das BS-Ti und/oder das Toskana-Seminar anmelden möchtest, dann kannst Du das ohne jedes Risiko tun – sollten diese Seminare aufgrund von Beschränkungen nicht stattfinden können, bleibt ein eventuell bereits überwiesener Energieausgleich für Dich natürlich erhalten bzw. wird zurück erstattet.

Wer sich bereits für Veranstaltungen bei uns angemeldet hat, die nun ausfallen (müssen), wird separat informiert. Natürlich bleiben auch alle Beträge, die bereits für Seminare überwiesen wurden, die jetzt ausfallen (müssen), als Guthaben erhalten und können für zukünftige Veranstaltungen eingesetzt werden. Wir bitten jeden einzelnen auf die Rückforderung derzeit(!) zu verzichten – möglichst bis zum Herbst bzw. bis Ende des Jahres. Für Dich mag ein bereits überwiesener Betrag eine überschaubare Größe sein – für uns ist die Summe vieler Beträge von existenzieller Bedeutung. Wir sind seit 16.03.2020 (seit Inkrafttreten des Veranstaltungsverbots in Bayern) ohne Einkommen. Die gleichzeitige Rückforderung von Seminarbeiträgen könnte uns in eine finanzielle Krise stürzen. Wir bitten um Verständnis.

Insgesamt stehen wir auch in dieser Zeit für Gespräche zur Verfügung - gerne kannst Du Dich auf den Seiten der Praxis für bewusstes Leben orientieren, was möglich ist.

Für mehr Text / weitere Inspirationen schaue an dieser Stelle bitte in unseren Tantra Blog ...

Wir sehnen uns nach der Zeit vor dieser Zeit – nach unbeschwert sein, lachen, Freundlichkeit, spielen miteinander(!), Umarmungen, Küsse, Berührungen – ohne Angst und Vorurteile – nach Nähe …

Youtube, Zoom, facetime, Skype, … all das kann überbrücken, aber nicht ersetzen … vielleicht in einigen Bereichen – aber für uns ist das direkte Miteinander, das Fühlen und Spüren, auch das wirkliche miteinander sprechen so wichtig – Nähe statt Distanz, physische Berührung statt likes …

Möglicherweise werden auch wir diese Medien in begrenztem Umfang nutzen – nutzen müssen – aber für uns wird immer die Wirklichkeit des unmittelbaren Fühlens und Spürens das ausmachen, was Tantra bedeutet – und wenn Tantra nicht mehr mit Kontakt, mit Berührung verbunden werden kann, werden darf, wird es für uns irgendetwas anderes sein - nur eben nicht Tantra …

Tantra lässt sich nur begrenzt über Bücher oder den Bildschirm transportieren – nicht wirklich spürbar – es wird immer oberflächlich bleiben – ohne wirkliches Spüren und Fühlen …

Deshalb geben wir die Hoffnung nicht auf, dass es wieder eine Zeit geben wird – geben muss – in der wir uns wieder begegnen, wieder spüren, wieder berühren können, dürfen und wollen – ohne Angst, unbeschwert, frei …

Alles ist im Moment ungewiss – aber wir geben die Hoffnung (noch) nicht auf, dass wir uns auch in diesem Jahr wieder in der Toskana begegnen werden – deshalb melde Dich einfach an – es ist im Moment ohne Risiko – denn im Zweifelsfall kann jeder Energieausgleich auch für anderes eingesetzt werden …

Wir freuen uns auf Dich.

Alles Liebe,

Jutta & Ralf.

Du kannst von dem, was Du nicht fühlst, nicht reden (Shakespeare)

Du kannst uns jederzeit (ab ca. 07:30 bis 20:00) anrufen, gerne auch eine Nachricht auf einem unserer AB's hinterlassen oder uns per SMS / Whatsapp kontaktieren!

Du benötigst eine (neue) homepage zu einem angemessenen Festpreis? Dann schau einfach hier: hdd - homepage design deutschmann

Jutta:

089 / 81 300 380
0171 / 502 42 13

Ralf:

089 / 76 72 92 94
0177 / 525 18 14

email / Fax:

email: info@tantra-muenchen.de
Fax: 089 / 76 72 92 95
eFax: 03212 / 104 15 09

Adresse:

Adelsbergstr. 2
81247 München / Obermenzing

Lebendiges Tantra I
Grundlagen einer tantrischen Lebensweise

Lebendiges Tantra II
Tantra für Beziehungen und Generationen

Lebendiges Tantra III
Tantrische Rituale und Selbsterfahrung


Die Kunst der achtsamen Berührung