(4) Emotions of Tantra

Emotions of Tantra

Von Barbara Grilz – Oktober 2013
(mit freundlicher Genehmigung von Barbara)

You’re standing outside --- outside on a green field --- surrounded by perfect nature. No people, no noises, no clouds. Just you and the perfect nature. --- You’re naked. --- Arms stretched sidewards. The air is warm, you don’t feel cold. A light breeze of wind wrapped you in invisible arms. It touched your body softly. --- You’re stretching your head to the sky with closed eyes. You feel the soft breeze in your face, the sun warms you up.

Suddenly, you can hear music, very quiet, very calm. It’s the wind. He is telling you a story. A story about love, about warmth, about understanding, about everything is allowed. He also tells you that you’re alright as you are. Nothing is wrong with you. You are a perfect creature. One of million and million at this world. God itself brought you to us. In your soul lives the power of the highest energy. This energy, this brightness wants to live. Right here on earth, right on your place, right in you.

Out in nature, naked you are, the vision comes to you how it feels to get touched be love. It’s just a breeze ---  wuushhhhhh --- warm air. It’s very short but extremely powerful. Nothing can stop it. It comes and before you have realised what happened to you, it’s vanished again. Only the taste of complete trust remains. You are stretching your arms to heaven, you want to reach it again.

But you realise that you cannot reach it alone. You need help. You need somebody who is touching you. You need somebody who is able to see the brightness of you soul.

The moment comes when you turn around and a human is standing in front of you. It needs just a second and your heart knows, here stands someone in front of me to whom I can trust – completely.

This human has the power to start a journey with you in a new world. A world with warmth, no fear, just caress. It feels like being touched by a breeze of warm air. Standing outside in perfect nature, naked, satisfied, lucky. Later on, you’re rolling on warm earth, feeling soft ground, feeling soft touches which are reaching you so deeply.

You get pushed up, you feel the erotic moments. You start smelting with the earth, with that human, with the wind, with the light. Your lung is filled up with fresh air. To you it comes how wonderful it must be to be free. To let out all your brightness, your love, your warmth. Maybe to a person, maybe only to yourself. It’s hard to get a grip of this strange moment. You can’t hold it to you. The power of magic overcomes you. With closed eyes you are able to feel the magic touch. You want it again and again. It gives you all what you really need. You need to be touched selfless. This strange human is giving something to you. It’s a new feeling to you, to take something, to receive. Until now you have been the person who was the giver. But most of time it wasn’t enough. You started struggling. Your fight for the right to be a human. But it wasn’t enough. Nobody saw the light in your soul. And then, a strange human comes and gives to you for what you were searching your whole life. Trust, open heart, caress, airiness, brightness and love. Now you know, you’re alright. You must be alright, otherwise the strange human wouldn’t be able to touch you so deeply. And now you can relax faithful.

You’re relaxed so deeply that you are able to see your own brightness by yourself. It’s the first contact with your inner light. You are able to see it in the eyes of this strange human. The star in his eyes is your own star. But you have to look on it. With open eyes, with open heart. You’re open! And by now your heart will never be alone, will never feel cold.

You stay outside, naked, in perfect nature. Tears are running, because it’s hard to stay and feel this power of love.

Your turning around again and by now there is a perfect rainbow. He invites you to cross a border. An invisible border. It’s the border to an open and peaceful life. Life in every colour of a rainbow. No fear can stop you because the only thing what you really want is to be touched again. Be touched by nature, by god, by a woman or a man.

This is Tantra.

 

Emotionen des Tantra

Von Barbara Grilz – Oktober 2013
(übersetzt von Ralf – mit freundlicher Genehmigung von Barbara)

Du stehst draußen --- draußen auf einem grünen Feld --- umgeben von perfekter Natur. Keine Menschen, keine Geräusche, keine Wolken. Nur Du und die perfekte Natur. --- Du bist nackt. --- Arme seitwärts gestreckt. Die Luft ist warm, Dir ist nicht kalt. Ein leichter Windhauch hat Dich mit unsichtbaren Armen umhüllt. Er berührte Deinen Körper sanft. --- Du streckst Deinen Kopf zum Himmel mit geschlossenen Augen. Du fühlst die sanfte Brise in Deinem Gesicht, die Sonne erwärmt Dich.

Plötzlich kannst Du Musik hören, ganz leise, ganz ruhig. Es ist der Wind. Er erzählt Dir eine Geschichte. Eine Geschichte von Liebe, von Herzlichkeit, von Verständnis, davon, dass alles erlaubt ist. Er sagt Dir auch, dass Du richtig bist, wie Du bist. Nichts ist falsch an Dir. Du bist ein perfektes Wesen. Eines von Millionen und Abermillionen auf dieser Welt. Gott selbst brachte Dich zu uns. In Deiner Seele lebt die Kraft der stärksten Energie. Diese Energie, dieses Leuchten möchte leben. Genau auf dieser Erde, genau an Deinem Platz, genau in Dir.

Draußen in der Natur, nackt bist Du, bekommst Du die Vorstellung wie es sich anfühlt von Liebe berührt zu werden. Es ist nur ein Hauch --- wuushhhhhh --- warme Luft. Es ist sehr kurz aber äußerst kraftvoll. Nichts kann es aufhalten. Es kommt und bevor Du realisierst, was mit Dir geschehen ist, ist es wieder verschwunden. Nur das Gefühl von vollkommenem Vertrauen bleibt zurück. Du streckst Deine Arme zum Himmel, Du möchtest es noch einmal fühlen.

Aber Dir wird bewusst, dass Du es nicht allein erreichen kannst. Du brauchst Unterstützung. Du brauchst jemanden, der Dich berührt. Du brauchst jemanden, der das Leuchten Deiner Seele sehen kann.

Der Augenblick kommt, in dem Du Dich umdrehst und ein Mensch vor Dir steht. Es braucht nur eine Sekunde und Dein Herz weiß, dass hier jemand vor mir steht, dem ich vertrauen kann – vollkommen.

Dieser Mensch hat die Kraft mit Dir eine Reise in eine neue Welt zu beginnen. Eine Welt mit Herzlichkeit, ohne Angst, nur Zärtlichkeit. Es fühlt sich an wie von einem warmen Lufthauch berührt. Draußen in perfekter Natur stehend, nackt, zufrieden, glücklich. Später rollst Du über warmen Untergrund, fühlst weichen Untergrund, fühlst sanfte Berührungen, die Dich so tief erreichen.

Du wirst aufgeladen, Du fühlst die erotischen Augenblicke. Du beginnst mit der Erde zu verschmelzen, mit diesem Menschen, mit dem Wind, mit dem Licht. Deine Lunge ist mit frischer Luft gefüllt. Dir wird bewusst, wie wundervoll es sein muss, frei zu sein. Dein ganzes Leuchten heraus zu lassen, Deine Liebe, Deine Herzlichkeit. Vielleicht zu einem Menschen, vielleicht nur zu Dir selbst. Es ist schwer diesen seltsamen Moment zu greifen. Du kannst ihn nicht für Dich festhalten. Die Kraft der Magie überwältigt Dich. Mit geschlossenen Augen kannst Du die magische Berührung fühlen. Du willst es wieder und wieder. Es gibt Dir alles, was Du wirklich brauchst. Du möchtest absichtslos berührt werden. Dieser fremde Mensch schenkt Dir etwas. Es ist ein neues Gefühl für Dich, etwas anzunehmen, zu bekommen. Bisher warst Du diejenige, die die Gebende war. Doch meist war es nicht genug. Du hast begonnen zu kämpfen. Deinen Kampf um das Recht ein Mensch zu sein. Aber es war nicht genug. Niemand hat das Licht in Deiner Seele gesehen. Und dann kommt ein fremder Mensch und gibt Dir, wonach Du Dein Leben lang gesucht hast. Vertrauen, ein offenes Herz, Zärtlichkeit, Leichtigkeit, Strahlen und Liebe. Jetzt weißt Du, dass Du in Ordnung bist. Du musst richtig sein, sonst hätte Dich der fremde Mensch nicht so tief berühren können. Und jetzt kannst Du vertrauensvoll loslassen.

Du hast so tief losgelassen, dass Du selbst Dein eigenes Leuchten sehen kannst. Es ist die erste Begegnung mit Deinem inneren Licht. Du kannst es in den Augen dieses fremden Menschen sehen.  Der Stern in seinen Augen ist Dein eigener Stern. Doch Du musst ihn anschauen. Mit offenen Augen, mit offenem Herzen. Du bist offen! Und von nun an wird Dein Herz niemals mehr allein sein, wird sich niemals mehr kalt anfühlen.

Du bleibst draußen, nackt, in perfekter Natur. Tränen fließen, denn es ist so heftig da zu bleiben und diese Kraft der Liebe zu spüren.

Du drehst Dich wieder um und mit einem Mal ist da ein perfekter Regenbogen. Er lädt Dich ein eine Grenze zu überschreiten. Eine unsichtbare Grenze. Es ist die Grenze zu einem offenen und friedvollen Leben. Leben in jeder Farbe des Regenbogens. Keine Angst kann Dich aufhalten, denn das einzige, was Du wirklich möchtest ist wieder berührt zu werden. Berührt von der Natur, von Gott, von einer Frau oder einem Mann.

Das ist Tantra.

Du kannst uns jederzeit (ab ca. 07:30 bis 20:00) anrufen, gerne auch eine Nachricht auf einem unserer AB's hinterlassen oder uns per SMS / Whatsapp kontaktieren!

Jutta:

089 / 81 300 380
0171 / 502 42 13

Ralf:

089 / 76 72 92 94
0177 / 525 18 14

email / Fax:

email: info@tantra-muenchen.de
Fax: 089 / 76 72 92 95
eFax: 03212 / 104 15 09

Adresse:

Adelsbergstr. 2
81247 München / Obermenzing

Lebendiges Tantra I
Grundlagen einer tantrischen Lebensweise

Lebendiges Tantra II
Tantra für Beziehungen und Generationen

Lebendiges Tantra III
Tantrische Rituale und Selbsterfahrung


Die Brunnen von Zardino
Kurzgeschichten