(2) Das tantrische "Ich"

Wir sind nicht unabhängige Einzelne, sondern voneinander abhängige Viele.

(JACK KORNFIELD)

Als Charlie Chaplin in seinem mittlerweile weltberühmten Gedicht zu seinem 70. Geburtstag (wobei es durchaus auch Meinungen gibt, dass dieses Gedicht gar nicht von Charlie Chaplin geschrieben wurde) u.a. schrieb: „… früher nannte ich es EGOISMUS – heute nennen ich es SELBSTLIEBE …“, da traf er den tantrischen Gedanken schon sehr genau. Dabei ist das Thema Selbstliebe natürlich kein Monopol einer tantrischen Lebensweise, sondern Teil vieler Lebensmodelle und fließt sicher auch mehr und mehr in ein gesellschaftsfähiges Selbstverständnis ein.

Selbstliebe und Egoismus – wo sind die Grenzen? Gibt es überhaupt Grenzen? Sind diese beiden Ausprägungen eines ICH-Bewusstseins grundsätzlich unterschiedlich? Diese und ähnliche Fragen werden in unseren Seminaren immer wieder gestellt und diskutiert. Und leider erleben wir, dass uns nicht wenige – auch erfahrene – „Tantriker“ begegnen, die von Selbstliebe reden, sie aber nur als Deckmantel für ihren ganz persönlichen Egoismus missbrauchen. Es lohnt sich also für jeden, sich immer wieder sein persönliches Selbst-Verständnis bewusst zu machen, darüber nachzudenken, es zu hinterfragen.

(1) Die bunte Seifenblase um uns herum

Wenn wir geboren werden, sind wir nackt. Wir sind nackt und ohne Scham. Ohne Scham und ohne Angst. Und damit sind wir ganz und gar im Kontakt mit dem Universum, mit dem Ganzen. Unser Selbst hat sich direkt aus dem Universum emporgehoben – und hat einen menschlichen Körper als äußere Hülle angenommen. Am Anfang sind wir noch mit dem Universum verbunden. Wir sind aus ihm entstanden. Nichts ist zwischen uns und dem Universum. Wir sind Teil des Ganzen. Es durchdringt uns und ist nicht nur im Außen, um uns herum, sondern auch in unserem Inneren. Wir brauchen nichts zu tun. Es ist einfach da. Es ist bereits in uns. Wir sind vollkommen frei.

Du kannst uns jederzeit (ab ca. 07:30 bis 20:00) anrufen, gerne auch eine Nachricht auf einem unserer AB's hinterlassen oder uns per SMS / Whatsapp kontaktieren!

Jutta:

089 / 81 300 380
0171 / 502 42 13

Ralf:

089 / 76 72 92 94
0177 / 525 18 14

email / Fax:

email: info@tantra-muenchen.de
Fax: 089 / 76 72 92 95
eFax: 03212 / 104 15 09

Adresse:

Adelsbergstr. 2
81247 München / Obermenzing

Lebendiges Tantra I
Grundlagen einer tantrischen Lebensweise

Lebendiges Tantra II
Tantra für Beziehungen und Generationen

Lebendiges Tantra III
Tantrische Rituale und Selbsterfahrung


Die Brunnen von Zardino
Kurzgeschichten