Yoni / Lingam Verehrung

Yoni Verehrung

Der Begriff Yoni kommt aus dem Sanskrit und bezeichnet den Intimbereich der Frau – dabei gibt es i.A. keine Trennung zwischen äußerer Yoni (Venuslippen, Klitoris, ...) oder innerer Yoni (Vagina) – mit Yoni erhält der Intimbereich der Frau eine umfassende Bedeutung, die im Sinne von Tantra alles einschließt und nichts ausläßt.

Yoni bedeutet frei übersetzt soviel wie heiliger Ort. Leider findet sich in der deutschen Sprache kein Begriff, der in ähnlicher Weise der Schönheit und Würde des weiblichen Intimbereichs auch nur annähernd gerecht wird.

Im Tantra wird die Frau als Verkörperung der Sexualität gesehen, die sexuelle Kraft und Sinnlichkeit vermittelt. Die weibliche Schönheit und ihre Liebeskunst werden auf eine göttliche Ebene erhoben.

Die Yoni der Frau wird gerne als Tor zur Welt beschrieben. Jeder Mensch auf dieser Welt ist durch dieses Tor gekommen – deshalb wird sie in der tantrischen Tradition geachtet und geehrt – als heilender Ort oder Wohnsitz der Göttin.

Sexualität tief, heilsam und befreit erleben zu dürfen, ist ein großartiges Geschenk. Wenn Du als Frau die Kraft Deiner Sexualität entdeckt hast, bist Du in direktem Kontakt mit Deiner Körperlichkeit und Deiner Kreativität. Die Yoni Verehrung ist ein Weg zu einer erfüllten und bewußt gelebten Sexualität – eine Entdeckungsreise in die Tiefe, zum Kern Deiner Weiblichkeit – die Yoni offenbart die Weiblichkeit.

Wenn Du Dich für eine Yoni Verehrung entscheidest, wirst Du Dich vielleicht auch fragen, ob das alles richtig für Dich ist, ob Du Dir diese intimen Berührungen erlauben darfst. Unsere Konditionierung durch Familie, Gesellschaft, Religion, … ist stärker in Dir verankert, als Du vielleicht glaubst ... und es ist sicher nicht einfach diese Konditionierungen und Glaubenssätze loszulassen. Dies ist nicht nur für Dich, sondern für viele Frauen eine enorme Herausforderung. Doch es entstehen dadurch neue Räume, die es Dir ermöglichen Neues in Deiner Sexualität zu erfahren. Gib' Dir selbst die Erlaubnis, Dich zu öffnen und ganz für Dich selbst da sein – ganz wertfrei – Dich selbst spüren und fühlen – und alles wahrnehmen und da sein lassen, was in Dir verborgen ist.

Dein Körper ist der Tempel Deiner Seele.

Für uns im Lebens-Raum / Tantra Zentrum München® sind Achtsamkeit, Absichtslosigkeit und Respekt oberstes Gebot – es gilt die Einheit zwischen Körper (= Sexualität), Geist (= Spiritualität) und Seele (= Sinnlichkeit) wahrzunehmen und lebendig werden und sein zu lassen.

Bei einer Tantra bzw. Yoni Verehrung trennen wir Körper, Geist und Seele nicht – Sexualität, Spiritualität und Sinnlichkeit gehören zusammen und dürfen sein – dürfen da sein und es darf allem Ausdruck gegeben werden.

Somit wird die Yoni Verehrung immer auch zu einer Reise zu Dir selbst – vielleicht begegnest Du dabei Deiner Liebe, Deiner Sexualität, Deiner Lust – einfach Deiner ganz persönlichen Welt der Gefühle. Und dabei können alle Gefühle ihren Raum einnehmen – auch Trauer, Schmerz, Wut, Angst – auch lustvolle Eksatse, Sehnsucht. All dies kann Teil Deiner Welt sein – und alles darf angestoßen werden und darf sich auch zeigen – alles ist erlaubt, alles ist gut und richtig so, wie es ist. Denn was immer sich zeigt, was immer sich zeigen möchte, braucht gerade jetzt Deine Aufmerksamkeit.

Die Yoni Verehrung bietet einen Raum Dich selbst und Deine Sexualität, Deine Lust und Deine Sinnlichkeit zu entdecken, zu entfalten. Und all das ohne Ziel, ohne Leistungsdruck und ohne Erwartungshaltung. Einen Raum, in dem Du sein kannst, wie Du bist – mit allem, was Du bist. Sei offen für das, was geschieht – oder auch nicht geschieht.

 

Lingam Verehrung

Alles, was wir für die Yoni Verehrung beschrieben haben, kannst Du ganz genauso auch auf eine Lingam Verehrung übertragen.

Als Lingam wird der Intimbereich des Mannes bezeichnet – und auch hier wird alles gleichberechtigt mit eingeschlossen und nichts ausgelassen.

Und auch bei der Lingam Verehrung geht es um Dich als ganzen Menschen, um Deine Heilung und Deine Sinnlichkeit – auch als Mann darfst Du Dich bei einer Lingam Verehrung ganz öffnen, kannst ganz für Dich selbst da sein – ganz wertfrei – darfst Dich spüren und fühlen und wahrnehmen, was in Dir verborgen ist.

Für Dich als Mann betonen wir nochmals, dass es auch bei der Lingam Verehrung kein Ziel gibt, keinen Leistungsdruck und keine Erwartungshaltung. Sei einfach offen für das, was geschieht – oder auch nicht geschieht. Sei Dir bewusst, dass auch Du als Mann die Energie, die sich während einer sinnlichen Tantra Massage in Dir aufbaut, nicht unbedingt loswerden musst, sondern sie gerne auch mit nach Hause nehmen und Dich von ihr durch die kommenden Tage tragen lassen darfst.

 

Die sinnliche Tantra Massage im Lebens-Raum / Tantra Zentrum München®

Bei uns findest Du einen klaren und geschützten Rahmen – einen geschützten Raum, in dem alles da sein darf und in dem Du Dich mit allem, was Dich ausmacht, zeigen darfst – die Vorbedingung für die Entdeckungsreise ins Innere Deiner Weiblichkeit oder Männlichkeit auf die Du Dich bei einer Yoni oder Lingam Verehrung begibst.

Du findest bei uns  eine Oase der Sinnlichkeit – für die Zeit Deiner Massage ist dies Dein Raum. In dieser Zeit geht es nur um Dich – Du kannst Dich uneingeschränkt fallenlassen, loslassen, Dich zeigen und öffnen. Du musst nichts tun – niemand erwartet etwas von Dir. Du darfst nur nehmen und geniessen.

Unsere Massagen sind geprägt von Liebe, Achtsamkeit, Präsenz und Hingabe.

Gerne geben wir die Freude, Leichtigkeit, Entspannung und Tiefe, die auch wir bei jeder Massage empfinden, an Dich weiter.

Wir freuen uns auf Dich.

Du kannst uns jederzeit (ab ca. 07:30 bis 20:00) anrufen, gerne auch eine Nachricht auf einem unserer AB's hinterlassen oder uns per SMS / Whatsapp kontaktieren!

Jutta:

089 / 81 300 380
0171 / 502 42 13

Ralf:

089 / 76 72 92 94
0177 / 525 18 14

email / Fax:

email: info@tantra-muenchen.de
Fax: 089 / 76 72 92 95
eFax: 03212 / 104 15 09

Adresse:

Adelsbergstr. 2
81247 München / Obermenzing

Lebendiges Tantra I
Grundlagen einer tantrischen Lebensweise

Lebendiges Tantra II
Tantra für Beziehungen und Generationen

Lebendiges Tantra III
Tantrische Rituale und Selbsterfahrung


Die Brunnen von Zardino
Kurzgeschichten