Sinn-volles 2021

21-48 Alles, was kommen wird, steht unsicher; lebe für die Gegenwart! (SENECA)

21-47 Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben. (ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY)

21-46 Die Gelassenheit ist die Folge akzeptierter Unsicherheit. (NICOLAS GOMEZ-DAVILA)

21-45 Lerne den Augenblick zu ergreifen – sammle den Geist dort, wo Du bist, mit einem für den Augenblick geschärften Bewusstsein. (DRUKPA RINPOCHE)

21-44 Was von außen her gebracht wird, ist nur vorübergehend – das Vorübergehende sollst Du nicht abweisen, wenn es kommt, und nicht festhalten, wenn es geht. (DSCHUANG DSI)

21-43 Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl, das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten. (ANDREAS TENZER)

21-42 Die Sprache der Liebe ist eine Geheimsprache, und in ihrer höchsten Vollendung so schweigsam wie eine Umarmung. (ROBERT MUSIL)

Sinn-volles 2020

20-53 Deine eigene Angst bestimmt die Macht der anderen über dich. (ANDREAS TENZER)

20-52 Weil dir bange vor dem Leben, hast du vor dem Tode Angst. (WILHELM BUSCH)

20-51 Das Leiden, das schweigt, ängstigt dich mehr, als das Leiden, das schreit. Das schweigende Leiden erfüllt das Zimmer. (ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY)

 

Sinn-volles 2019

19-52 Wahre Meisterschaft wird dadurch erlangt, den Dingen ihren Lauf zu lassen. (LAOTSE)

19-51 Loslassen erscheint uns manchmal schwer, bisweilen sogar unmöglich – dabei braucht es dafür nur eines: Du musst es einfach tun. (R.D.)

19-50 Wahrheit ist immer neu, vollkommen unbekannt und unerkennbar. Der Geist muss zu ihr vollkommen leer und nackt sein – nur dann geschieht die Wahrheit. (KRISHNAMURTI)

Sinn-volles 2018

18-52 Die Wirklichkeit verfolgt uns mit der gleichen Geschwindigkeit, mit der wir vor ihr zu fliehen versuchen. (ANDREAS TENZER)

18-51 Ein Lächeln wirkt auf Schwierigkeiten wie die Sonne auf Wolken – es löst sie auf. (SRI AUROBINDO)

18-50 Mitgefühl bedeutet Leidenschaft für alle. (KRISHNAMURTI)

Sinn-volles 2017

17-52 Ich will Dir ein Liebesmittel zeigen – ohne einen Trank, ohne ein Kraut, ohne einen Spruch irgendeiner Zauberin: Willst Du geliebt sein, so liebe (SENECA)

17-51 Wie ein Gebirgsbach entspringt die innere Ruhe dem Nicht-tun und nicht dem Tun. (ANDREAS TENZER)

17-50 Wenn Du all Deine Kleidung ablegst, bist Du nackt – aber noch lange nicht frei – solange sich Dein Selbst in Deinem Körper versteckt. Frei-Sein beginnt im Inneren – nicht im Außen. (RALF DEUTSCHMANN)

Du kannst von dem, was Du nicht fühlst, nicht reden (Shakespeare)

Du kannst uns jederzeit (ab ca. 07:30 bis 20:00) anrufen, gerne auch eine Nachricht auf einem unserer AB's hinterlassen oder uns per SMS / Whatsapp kontaktieren!

Jutta:

089 / 81 300 380
0171 / 502 42 13

Ralf:

089 / 76 72 92 94
0177 / 525 18 14

email / Fax:

email: info@tantra-muenchen.de
Fax: 089 / 76 72 92 95
eFax: 03212 / 104 15 09

Adresse:

Adelsbergstr. 2
81247 München / Obermenzing

Lebendiges Tantra I-III


Lebendiges Tantra - Gesamtausgabe


Die Kunst der achtsamen Berührung


Die Welt entsteht in Dir


Zurück zur Selbst-Verantwortung